Vertical Farmimg – Hype oder ein Teil der zukünftigen Landwirtschaft? - mit Maximilian Lössl und Sophie Mok

Shownotes

Wir stehen vor einer Vielzahl von klimatischen und umweltbedingten Herausforderungen - wie der Klimawandel, eine wachsende Weltbevölkerung und knapper werdende Ressourcen. Vertikale Farmen sind hierbei eine innovative Möglichkeit Nahrungsmittel außerhalb der konventionellen Landwirtschaft anzubauen und das ganzjährig, immer erntefrisch und ohne unnötige Transportwege. Können vertikale Farmen ein Teil der Lösung für die Probleme der Landwirtschaft sein und diese nachhaltiger machen? Eins steht fest: ein Salatkopf, der im Rahmen von Vertical Farming angebaut wird, verbraucht 95% weniger Wasser als ein Salat auf dem Feld. Doch hat Vertical Farming wirklich Zukunft? Welche Vor- und Nachteile hat dieses Konzept? Und: kann künstliches Licht wirklich die Sonne ersetzen? Darüber spricht Moderatorin Johanna Klum mit Maximilian Lössl, CEO & Founder von Agrilution sowie Sophie Mok vom Fraunhofer Institut.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.